Diverse Änderungen durch KVDT-Rezertifizierung


01.07.2017
Es wurden diverse kleinere Modifikationen, bedingt durch eine KVDT-Rezertifizierung (Kassenabrechnung), implementiert, u.a.:
  • Der Zeitraum der stationären Behandlung muss bei stat. Mitbehandlung nicht mehr erfasst werden.
  • Bei der Überweisung an ein Labor (Scheinuntergruppe 27) muss der Empfänger/die Fachgruppe nicht mehr erfasst werden.
  • Bei Ersatzkassen wird beim Ersatzverfahren nun im Falle einer Fusion das originäre IK beibehalten und nur noch die 5-stellige VKNR über die PLZ des Patienten regionalisiert, was z.B. bei einer nachträglichen Änderung der PLZ zu einem Kassenwechsel führen kann.
  • Bei alters- oder geschlechtsspezifischen Regeln zu bestimmten ICDs werden nun die (nicht änderbaren) Werte von der eGK verwendet und nicht mehr die evtl. korrigierten Angaben aus den Stammdaten.
  • Bei Überweisungen wird jetzt ebenfalls das Geschlecht von der eGK gedruckt.
  • Bei den Scheinen wird das Ausgestellt-Datum nun mit dem aktuellen Tagesdatum vorbefüllt. (Ausnahme: Überweisungsschein SUBR)

MediSoftware, Steinstraße 1, 24118 Kiel | Tel. (0431) 8 86 87-0 | Kontakt | Impressum