KBV-Finanzierungsvereinbarung für Konnektoren und Kartenterminals


08.05.2017
Derzeit erreichen uns verstärkt Nachfragen zur Pressemitteilung der KBV-Finanzierungsvereinbarung, hierzu einige Hintergrundinformationen:

Die Vereinbarung liegt in den Eckpunkten vor, die nun noch bis Mitte Mai ausformuliert werden.
Sie gilt ab dem 1. Juli 2017 und bezieht sich sowohl auf die Finanzierung der Kosten für die Erstausstattung, als auch für den laufenden Betrieb. Im Einzelnen wurde vereinbart:

  • Erstattungsbetrag für die einmalige Anschaffung eines Konnektors (mit Funktion für qualifizierte elektronische Signatur QES): 2.620 Euro
  • Erstattungsbetrag stationäres Kartenterminal: 435 Euro
  • Erstattungsbetrag mobiles Kartenterminal: 350 Euro
  • Hinzu kommt noch eine Startpauschale von einmalig 900 Euro sowie definierte Beträge für den laufenden Betrieb.
  • Für den Konnektor gilt der Betrag für das dritte Quartal 2017.
  • In den drei Folgequartalen sinkt dieser Betrag um jeweils zehn Prozent (also viertes Quartal 2017 bis zweites Quartal 2018), wobei jeweils der Zeitpunkt der Installation in der Arztpraxis ausschlaggebend ist.

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch keine zugelassenen Konnektoren und Kartenleser, d.h. ab 1.7. wird keine Firma liefern können.
Die Zeiträume und Abstaffelung für die Vergütungen werden daher mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch einmal geändert.

Wir werden Konnektor und Chipkartenleser für die eGK liefern, sobald es eine Auswahl von mehr als einen Anbieter auf dem Markt gibt.


MediSoftware, Steinstraße 1, 24118 Kiel | Tel. (0431) 8 86 87-0 | Kontakt | Impressum